Angelsportverein Werne - Lippetal e. V.

Aktuelles Verein Jugendgruppe Gewässer Anglerinfo Impressum und Datenschutz Kontakt

 

Aktuelles

Herzlich willkommen auf der Homepage des Angelsportvereins Werne - Lippetal.

Abschnitt unserer Vereinslippestrecke bei Werne im Winter

Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie Informationen über die Aktivitäten unseres Vereins. Sie können aber auch alle notwendigen Dinge über Mitgliedschaft und Mitgliedsbeiträge nachlesen. Auf unseren Internetseiten findet auch derjenige, der die Fischerprüfung noch ablegen muss, unter der Rubrik "Anglerinfo" alle Fragen zur theoretischen Sportfischerprüfung NRW, sowie Tipps zur praktischen Prüfung.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen die Mitglieder  des ASV Werne - Lippetal e. V.

 

 

 

Die aktuellen Nachrichten

Arbeitseinsätze

 

Nachrichten vom 10.10.2018

 

Gemeinschaftsangeln 2018

Am 23.09.2018 führte der ASV Werne-Lippetal sein Gemeinschaftsangeln erstmalig an der "Alten Fahrt" des Dortmund-Ems Kanals in Olfen durch. Das Angeln fand in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. An der Veranstaltung nahmen 16 Vereinsmitglieder teil. Im Gegensatz zu früheren Veranstaltungen wurde auch gut gefangen. 10 Teilnehmer waren bei diesem Angeln erfolgreich und werden dafür in der nächsten Versammlung geehrt. Den schwersten Fisch fing Heike Schäfer mit einer Schleie von 370 Gramm. Die anderen erfolgreichen Teilnehmer konnten 12 Rotaugen zwischen 100 und 320 Gramm und eine 260 Gramm schwere Brasse überlisten. Da das Wetter völlig miserabel war und es ab 11:00 Uhr Dauerregen gab, existieren von der eigentlichen Veranstaltung keine Fotos.

Neben den beiden Schleien (nicht im Bild) wurden noch 12 Rotaugen und eine Brasse gefangen.

Alle Fische wurden einer sinnvollen Verwertung zugeführt. Die Weißfische wurden gebraten und süß-sauer eingelegt. Hier finden Sie Rezepte: Rezept 1    Rezept 2

Die Fische werden beidseitig gebraten.

Nach dem Braten werden sie in den Sud gelegt. Es fehlen noch die Zwiebeln.

 Am Ende der Veranstaltung gab es für alle Teilnehmer Heißwürstchen und Brötchen.

Da an der "Alten Fahrt" fast alle Teilnehmer erfolgreich geangelt hatten, wird das Gemeinschaftsangeln 2019 vielleicht auch wieder dort, aber hoffentlich bei besserem Wetter, stattfinden.

 

 

 

Nachrichten vom 01.07.2018

 

50 Jahre ASV Werne-Lippetal e. V.

Am 09. Juni veranstaltete der ASV Werne-Lippetal e. V. anlässlich seines 50-jährigen Vereinsjubiläums einen Tag der offenen Tür im Vereinsheim am Werthweg 2 in Werne. Die Veranstaltung fand in der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Glück hatte der Verein auch mit dem Wetter. Nachdem in den Tagen vor der Veranstaltung miserables Wetter vorher gesagt worden war, war es am 09. Juni sonnig und warm.
Der ASV Werne-Lippetal e. V. wurde am 01.01.1968 gegründet. Vereinsgründer war Josef Kistowski, der den Verein bis zu seinem plötzlichen Tod am 01.01.1984 als 1. Vorsitzender leitete.
Die Mitglieder des ASV Werne-Lippetal waren bis zum 31.12.1967 im ASV Rünthe organisiert. Die Neugründung des ASV Werne-Lippetal erfolgte gemäß Gründungsprotokoll vom 22.11.1967 aus damals sehr praktischen Gründen für die Mitglieder:
- Das Vereinslokal war für die Anzahl der Mitglieder zu klein
- In den Wintermonaten sei es gerade für die älteren Mitglieder
  schwierig, an den monatlichen Versammlungen teilzunehmen
- Über 100 Vereinsmitglieder wohnten 1968 in Werne und Stockum

Der Verein erhielt persönlich vom 2. Vorsitzenden des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe e. V., Hermann Dabrock, eine Ehrenurkunde überreicht. Eine Ehrenurkunde und eine Ehrenmedaille zum Vereinsjubiläum gab es auch vom Deutschen Angelfischerverband zum Vereinsjubiläum.

Der Verein bot bei der Veranstaltung ein vielfältiges Rahmenprogramm an. Der Landesfischereiverband war mit Otti´s U-Boot, einem Info-Anhänger, vertreten. Dort konnten sich die Besucher über die Welt unter Wasser u. a. mit Hilfe von Mikroskopen informieren. Weiterhin standen Casting-Vorführungen, das Werfen mit der Fliegenrute und Fachvorträge zum Verein auf dem Programm. Die Anglerfrauen boten selbst gebastelte Deko-Artikel an und bei der Jugendgruppe konnte man günstig gebrauchtes Angelgerät und Zubehör erwerben.

Die Anglerfrauen boten selbst gebastelte Deko-Artikel an.

Für das leibliche Wohl war selbstverständlich auch gesorgt worden. Im Versammlungsraum gab es ein reichhaltiges Kuchenbuffet mit Kaffee, draußen wurden Grillfleisch, Grillwürstchen, Räucherforellen, Räucheraal und Fischfrikadellen aus selbst gefangenen Fischen angeboten. Weiterhin gab es noch eine gute Auswahl an Kaltgetränken zu günstigen Preisen.

Es wurden auch Räucherforellen und Räucheraal angeboten.

Der Landesfischereiverband war mit Otti´s U-Boot vertreten.

 

 

 

Nachrichten vom 22.06.2018

 

Kormoranverordnung NRW

In NRW ist am 21. Juni 2018 eine neue Kormoranverordnung in Kraft getreten. Der Text zu dieser Verordnung ist hier zu lesen:
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=17072&ver=8&val=17072&sg=0&menu=1&vd_back=N

Zum Thema Kormoran in Europa hat das Europäische Parlament mit Beschluss vom 12. Juni 2018 die EU-Kommission aufgefordert, "gemeinsam mit den Mitgliedstaaten Maßnahmen zu ergreifen, die die Kormoranbestände mit allen Mitteln drastisch auf ein derartiges Maß reduzieren, dass einerseits die Bestandserhaltung der Kormorane gewährleistet wird und andererseits keine Bedrohung für andere Arten entsteht und Schäden in den betroffenen Aquakulturen abgewendet werden."

 

 

Nachrichten vom 13.12.2017

 

Terminplan 2018

Der Terminplan für das gesamte Jahr 2018 kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 

Setzkescherverbot in den Kanälen

Als Pächter der Kanalstrecken verbietet der Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V. den Einsatz von Setzkeschern am westdeutschen Kanalnetz. Das Verbot wurde in die Erlaubnisscheine für 2017 aufgenommen.
Der Einsatz des Setzkeschers ist aus tierschutzrechtlichen Gründen fragwürdig. Insbesondere in stark fließenden Gewässern sowie in Schifffahrtswegen ist der Setzkescher kritisch zu beurteilen, weil die Fische durch die Einengung bei stark strömendem Wasser oder Wellenschlag Schäden erleiden können. Aus diesem Grund ist es gängige Praxis, dass die Wasserschutzpolizei Angler, die an den Kanälen Setzkescher benutzen, wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz anzeigen.

 

Angelregelungen in der Marina Rünthe ab 2017

 

Wir möchten auf eine Neuregelung der Angelerlaubnis für das Hafenbecken der Marina Rünthe hinweisen, die ab 2017 in den neuen LFV Erlaubnisschein aufgenommen wird: Im Hafenbecken der Marina Rünthe (Südseite Datteln-Hamm-Kanal) das Angeln ab dem 01.01.2017 komplett verboten. Das Angeln gegenüber der Marina Rünthe (Nordseite) ist ganzjährig nur mit einer Raubfischrute gestattet. Bitte die Ausschilderung beachten.

 

Seitenanfang